Heimann&Fiai

Herkunftsweine zum Niederknien

Facts

Zoltán Heimann ist ein Pionier in Sachen Herkunft. Mit seinen autochthonen Rebsorten überrascht er nicht nur Kritiker in seiner Heimat Ungarn. Er ist auf dem besten Weg, sich bis über alle Grenzen einen Namen zu machen.

Services

  • Public Relations
  • Strategie+Beratung

Mit seiner brandneuen Weinserie geht Zoltan Heimann dem autochthonen Ausdruck seiner Heimat, dem südungarischen Szekszárd, auf den Grund. Aus dem soliden Familienbetrieb, in dessen Keller bisher Mutter Agnes das Sagen hatte, hat Zoltan jun. spannendste Lagen selektioniert und daraus anspruchsvolle und ausdruckstarke Herkunftsweine vinifiziert. Die alte heimische Rebsorte Kadarka hat er ins Herz geschlossen. Üblicherweise wird sie in Ungarn als erfrischendes Element in der typischen Bikavér-Cuvée verwendet. Zoltán aber möchte ihr die Rolle der Solistin verleihen. Zwei Weine mit unterschiedlicher Herkunft vinifiziert er von der zartgliedrigen Sorte und beschreitet damit ganz neue Wege. Das kräftige Pendant zur Kadarka ist der würzige Kékfrankos, der die hervorragende Eigenschaft besitzt, seine Bodenherkunft präzise zu widerspiegeln. Zoltan beweist dies mit vier Kékfrankos von ganz unterschiedlichen Terroirs.

Mitarbeiterin Lisa Heinzl
Lisa Heinzl
Projektmanagerin

Mit Leidenschaft für Genuss und Kommunikation unterstützt die PR-Expertin heute Unternehmen rund um den Globus bei der Umsetzung ihrer Ziele.

Über Heimann&Fiai

Mit seiner brandneuen Weinserie geht Zoltan Heimann dem autochthonen Ausdruck seiner Heimat, dem südungarischen Szekszárd, auf den Grund. Aus dem soliden Familienbetrieb, in dessen Keller bisher Mutter Agnes das Sagen hatte, hat Zoltan jun. spannendste Lagen selektioniert und daraus anspruchsvolle und ausdruckstarke Herkunftsweine vinifiziert. Die alte heimische Rebsorte Kadarka hat er ins Herz geschlossen. Üblicherweise wird sie in Ungarn als erfrischendes Element in der typischen Bikavér-Cuvée verwendet. Zoltán aber möchte ihr die Rolle der Solistin verleihen. Zwei Weine mit unterschiedlicher Herkunft vinifiziert er von der zartgliedrigen Sorte und beschreitet damit ganz neue Wege. Das kräftige Pendant zur Kadarka ist der würzige Kékfrankos, der die hervorragende Eigenschaft besitzt, seine Bodenherkunft präzise zu wiederspiegeln. Zoltan beweist dies mit vier Kékfrankos von ganz unterschiedlichen Terroirs.

Heimann&Fiai
Szekszárd,
Ivánvölgy 9814/13. hrsz.,
7100 Ungarn

Heimann&Fiai