Kulinarik Places to be

Koch.Campus in Singapur: EINE ODE AN ÖSTERREICH

von Bettina Bäck
Koch.Campus Singapur Austrian Gourmet Week

SINGAPUR - Vom 29. Oktober bis zum 2. November 2022 veranstaltete das Premium-Steakhaus 665°F im Andaz Singapore, in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Botschaft Singapur und der Austrian National Tourist Office, die erste Österreichischen Gourmetwoche in Singapur.

Feinschmecker konnten sich über ein exklusives vierhändiges Meisterwerk von Gastkoch Armin Leitgeb, der langjährige Erfahrung in Michelin Sterne Restaurants hat, und den 17-Punkte Gault&Millau-Koch Josef Mühlmann freuen. Das Duo servierte ein sechsgängiges Menü, das die alpine Küche in den Mittelpunkt stellte – eine Ode an ihre Wurzeln. 

Koch.Campus Singapur Gericht

Die Österreichische Gourmetwoche hat Österreichs Küche, Weinberge und Landwirtschaft vorgestellt und bot den Singapurer:innen eine hervorragende Gelegenheit, Österreichs köstliche kulinarische Traditionen zu entdecken. 

"Essen und Trinken spielen eine wichtige Rolle für einen gelungenen Urlaub. Österreichs Gourmettourismus wird zunehmend beliebter, denn wir haben eine große Vielfalt an hochwertigen regionalen und nachhaltigen Produkten und eine sehr facettenreiche kulinarische Szene mit talentierten Köchen und Köchinnen, die von vielen europäischen Küchen beeinflusst sind", sagt Emanuel Lehner-Telic von der Österreich Werbung. 

Aushängeschilder der österreichischen Kulinarik 

Der 46-jährige Chefkoch Armin Leitgeb kocht seit mehr als zwei Jahrzehnten und ist bekannt für seine Kreationen, die stark von seinen Erfahrungen in Michelin-Sternerestaurants auf der ganzen Welt beeinflusst sind, wie etwa im Restaurant Tantris in München, bei Paul und Marc Haeberlin in der Auberge de L'ill im Elsass und im The French Laundry von Thomas Keller in Kalifornien. Er war stellvertretender Leiter des kulinarischen Teams im Raffles in Singapur, bevor er fast vier Jahre lang Küchenchef im aktuellen Drei-Michelin-Sterne-Restaurant Les Amis war. Unter seiner Leitung wurde das Restaurant von San Pellegrino und Miele Guide zu einem der besten Restaurants gewählt.

Der 41-jährige Küchenchef Josef Mühlmann verdankt sein Interesse am Kochen seiner Mutter. Im Bestreben, sein Handwerk zu perfektionieren, eignete er sich, an der Seite von angesehenen Mentoren wie dem italienischen Sternekoch Norbert Niederkofler, in einigen der anspruchsvollsten Küchen in München und im Nahen Osten, neue Fähigkeiten und Techniken an. Im Jahr 2003 kehrte er nach Österreich zurück, um sein Familienunternehmen zu leiten, das die alpine Küche für Gäste aus aller Welt zu einem echten Highlight macht.

Die Köche Armin und Josef sind Mitglieder des Koch.Campus, einer gemeinnützigen Vereinigung von österreichischen Lebensmittel-Produzenten und Spitzengastronomie. Gemeinsam definieren sie die zeitgenössische österreichische Küche neu.

Koch.Campus Singapore Leitgeb und Mühlmann
links: Armin Leitgeb, Carola Mühlmann und Josef Mühlmann

 

Ein erstklassiges österreichisches Kulinarikerlebnis

Die beiden Küchenchefs präsentierten eine Reihe raffinierter Gerichte, die mit hochwertigen Zutaten und importierten Produkten aus Österreich zubereitet wurden:

Ein österreichisches Dreierlei mit Gerichten wie Backhend'l mit Gurkensalat und Kürbiskernöl, Speck mit Marillensenfund marinierten Wald-Pilzen mit warmem Erdäpfel-Espuma und Kräutern, gab den Gästen den ersten Einblick.

Es folgte das Kultgericht von Chefkoch Armin: Leicht geräucherter Aal mit knusprigen Schweinscroutons, Senf und Kren. Ebenso bemerkenswert waren die Osttiroler Schlipfkrapfen mit brauner Butter und Schnittlauch, sowie das in Bauernbrot gebackene Ei. Ein weiterer Hauptgang war die butterzarte und sanft geschmorte Lammkeule. Als süßen Abschluss wurde Bratapfel, mit salzigem Karamell und Preiselbeereis serviert.

Untermalt wurden die Gerichte mit einer sorgfältig ausgesuchten Weinbegleitung österreichischer Weine.

 

Downloads

Alle Pressefotos
Über den Koch.Campus

Unter der Bezeichnung „Koch.Campus“ haben sich mehr als 30 Spitzen-Köche und fast ebenso viele landwirtschaftliche und gewerbliche Pionier-Produzenten, Hoteliers und Food-Experten aus ganz Österreich zusammengeschlossen. Als Obmänner der 58 Mitglieder starken Task Force des guten Geschmacks fungieren Hans Reisetbauer und Andreas Döllerer. Intention des Vereins ist der Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Köchen und den Produzenten und die gemeinsame Erforschung und Entwicklung von regionalen Grundprodukten. Die österreichische Küche zeitgemäß zu interpretieren und auf Basis von heimischen Grundprodukten international anspruchsvoll zu positionieren, ist ein weiteres Ziel der Aktivitäten des Koch.Campus. In fachlichen Workshops, Verkostungen, Vorträgen, Exkursionen und Diskussionen setzen sich die Mitglieder des Koch.Campus mit heimischen Grundprodukten auseinander und evaluieren deren Qualitätspotential auf Basis von unterschiedlichen Arten und Rassen, Kultivierungs- und Aufzuchtvarianten, Alters- und Reifestufen sowie Zubereitungsmethoden.

Koch.Campus
Sieveringer Straße 27
1190 Wien

Koch.Campus

Koch.Campus Gruppenfoto
Bettina Bäck von Wine+Partners
Bettina Bäck
Senior Projektmanagerin

Bettina ist seit 2002 bei Wine+Partners und hat bis heute unzählige Projekte im In- und Ausland betreut. Derzeit betreut sie Weltmeister Sommelier Marc Almert, den kulinarischen Think Tank Koch.Campus, die steirischen Betriebe Weingut Muster.Gamlitz, Weingut Langmann und die STK Weingüter, den kulinarischen Concept Store Kärntnerei und das Weingut Kozlović in Istrien.