Login
Wein Kaufempfehlungen

Junge Talente - Vulkan und Schiefer von Gut Hermannsberg

von Bettina Bäck
Weingut Gut Hermannsberg Weinberg Niederhäuser

Gut Hermannsberg könnte sich allein auf Große Gewächse konzentrieren, denn jeder einzelne Rebstock des Weinguts an der Nahe steht auf klassifizierten Große-Gewächs-Lagen. Doch für das Team von Gut Hermannsberg spielt die Ausdruckskraft alter Reben eine große Rolle. Nur der kleinste Teil aus eben diesen wird am Ende ein Großes Gewächs. So bleibt viel Potential für exzellente „Zweitweine“ aus diesen Spitzenlagen. Die Rieslinge "Vom Vulkan" und "Vom Schiefer" aus dem Jahrgang 2022 verdeutlichen dies in eindrucksvoller Weise - und das auf ganz unterschiedliche Art und Weise.

Große Gewächse von Gut Hermannsberg transportieren die Individualität einzigartiger Lagen mit viel Kraft und Tiefe, manchmal exzentrisch oder monumental, manchmal sehr urwüchsig, immer mit großem Reifepotential. „Unsere Weine reifen hervorragend, sie brauchen aber auch ihre Zeit“ - Die Referenz-Weine zeigt das Gut deshalb erst nach 5 Jahren Reife: Hermannsberg GG RESERVE und Kupfergrube GG RESERVE.

Genau hier liegt der Vorzug der Ortsweine von Gut Hermannsberg. Sie zeigen sich schon eher zugänglich und bieten dabei höchsten Riesling-Genuss, gepaart mit viel Spannung und Druck. Dafür kann Gut Hermannsberg sein großes Lagenpotential nutzen. Es sind tatsächlich „Single Vineyards“ aus eben jenen beiden Spitzenlagen. Der Anspruch ist hier entsprechend groß, nämlich das Terroir schmeckbar zu transportieren. 

"Vom Vulkan und vom Schiefer"

Das aufregende Riesling-Duo nennt sich "Vom Vulkan" (aus Schlossböckelheim) und "Vom Schiefer" (aus Niederhausen). Doch auf dem Etikett rückt der Boden mit großen Buchstaben in den Vordergrund, denn er spielt bei diesen beiden Weinen die Hauptrolle. Die 15 bis 25 Jahre alten Rebstöcke mögen für die hohen Standards von Gut Hermannsberg noch zu jung sein, um Trauben für Große Gewächse zu liefern, doch sie zeigen dennoch mit viel Ausdruckskraft ihre Herkunft. Ein echter Terroirvergleich wird möglich, weil die Arbeit im Keller und sogar der Lesezeitpunkt nahezu identisch waren. Beide Weine sind mit wilden Hefen vergoren, trocken ausgebaut und zeigen maximale Präzision und Mineralität. In Vertikalproben erstaunt dann immer das hervorragende Reifepotential schon in dieser Kategorie. Aber eigentlich logisch, das ist die Nahe!

Kupfergrube Boden
Uwe Schiereck
/assets/1-1688655314.png

2022 Riesling „Vom Vulkan“

Das rauchig-mineralische Wesen der „Schlossböckelheimer Kupfergrube“ kann nahezu elektrisierend wirken. Expressive Feuerstein-Mineralik, Salzigkeit, Druck und Spannung. Dazu Aromen von Kiwi, Grapefruit und Honigmelone. Pure Präzision mit Frische und Lebendigkeit. 

Erhältlich um € 18,90 im Online Shop von Gut Hermannsberg

Weinberg Niederhäuser
Uwe Schiereck
/assets/website_newsdetails._freisteller-1688655227.png

2022 Riesling „Vom Schiefer“

Nur einen Steinwurf von der „Kupfergrube“ entfernt, eröffnet sich auf den Schiefer-Böden des „Niederhäuser Hermannsberg“ eine völlig andere Riesling-Welt. Stets charmant und schon jetzt zugänglich, hat man geschmeidige Mineralität am Gaumen, begleitet von Aromen nach Zitrusfrüchten und grünem Apfel. Balance und Frische charmant geeint. 

Erhältlich um € 18,90 im Online Shop von Gut Hermannsberg

Jahrgang 2022 – leicht und ausdrucksstark zugleich

Trotz der intensiven Hitze im Jahrgang präsentieren sich die beiden Ortsweine aus dem Jahr 2022 mit einem erstaunlich niedrigen Alkoholgehalt (11 vol%). Präzise Arbeit im Weinberg und spontane Gärung im Keller haben zweifellos einen bedeutenden Beitrag dazu geleistet. Dennoch bleibt das Ergebnis rätselhaft und faszinierend zugleich. Winzer Karsten Peter spricht gerne von Talenten, wenn er die besonderen Eigenschaften seiner Weine beschreibt und hat auch eine Erklärung zum Jahrgang 2022 auf Gut Hermannsberg: 

Karsten Peter

Hier spricht einfach die Herkunft eine deutliche Sprache und zeigt trotz der Temperaturen die charakteristische kühle Eleganz der Lagen von Gut Hermannsberg. Wir können dem Boden dafür danken!  

Karsten Peter

Downloads

Alle Pressefotos
Über Gut Hermannsberg

Die ursprüngliche „Königlich-Preussische Weinbaudomäne“ wurde 1902 als staatlicher Musterbetrieb für Riesling angelegt und erbaut. Es beeindruckt mit seiner pittoresken Lage oberhalb des Flusses Nahe (1,5 h südwestlich von Frankfurt am Main). Die 30 Hektar Weinberge des geschichtsträchtigen Gutes sind allesamt als GROSSE.LAGEN klassifiziert (VDP).

Gut Hermannsberg
Vormals Königlich-Preussische Weinbaudomäne
55585 Niederhausen
Deutschland

Gut Hermannsberg

Gut Hermannsberg Winzer
Bettina Bäck von Wine+Partners
Bettina Bäck
Senior Projektmanagerin

Bettina ist seit 2002 bei Wine+Partners und hat bis heute unzählige Projekte im In- und Ausland betreut. Derzeit betreut sie Weltmeister Sommelier Marc Almert, den kulinarischen Think Tank Koch.Campus, die steirischen Betriebe Weingut Muster.Gamlitz, Weingut Langmann und die STK Weingüter, das alpine 5-Sterne-Hotel Post Lech und das Weingut Kozlović in Istrien.